Tageslosung vom 25. September 2016
18. Sonntag nach Trinitatis
Ich will sie reinigen von aller Missetat, womit sie wider mich gesündigt haben, und will ihnen vergeben.
Unser Heiland Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.

An(ge)dacht

„Wenn einer eine Reise macht, dann kann er was erleben.“, so sagt es ein altes Sprichwort. Eine kleine Gemeindegruppe war Ende Juli unterwegs nach England, um dort an der Verabschiedung von Ehepaar Barrett in den Ruhestand teilzunehmen. Ich will nicht den Bericht über diese Reise vorwegnehmen, den Sie im Kreuzboten finden. Mein Anliegen ist, über ein Detail des Gottesdienstes mit Ihnen nachzudenken. Am Sonntag gab es in dem Stadtteil, in dem Pfr. Barrett gearbeitet hat, zwei Gottesdienste: Den am Vormittag leitete er selber und verabschiedete sich seinerseits von der Gemeinde. Den Abendgottesdienst leitete sein Kollege und verabschiedete das Ehepaar.